Eurofighter-Kampagne Herbst 1997

Der Herbst 1997 steht für die Friedensbewegung ganz im Zeichen des Eurofighter. Es gilt die letzten Chancen zu nutzen, dieses Rüstungsvorhaben zu stoppen. Verschiedene Initiativen gibt es hierzu bundesweit (z.B. Plakataktion, Beilage in der taz, Postkartenaktion), und vieles läuft auf lokaler Ebene. Ein Vorschlag, die diversen Aktivitäten zusammenzufassen und die breite Ablehnung des Eurofighter in der Bevölkerung sichtbar zu machen, besteht darin, im November in möglichst vielen Orten Abstimmungen durchzuführen.

Hinweise zu den Abstimmungen":

Zeitpunkt:

Viele Abstimmungen werden am Samstag, den 22. November stattfinden. (In der darauf folgenden Woche entscheidet der Bundestag) Es können auch die November-Wochenenden davor genutzt werden. Abstimmungen können auch mehrmals in einer Stadt durchgeführt werden. Auch vor oder in Betrieben, Schulen (Oberstufen, Berufsschulen) und Hochschulen ließen sich Abstimmungen vorstellen. Der 22. November sollte nur Abschluß und Höhepunkt der Abtimmungsaktionen sein.

Es liegen gute Erfahrungen vor,

daß mit einer solch offenen Form der Befragung eine hohe Beteiligung unter der Bevölkerung erreicht werden kann. Wichtig sind eine gute Sichtwerbung, viel action" um die Info-Stände herum, Ansprache der Passanten per Lautsprecher oder Megafon und Ermutigung auch der Befürworter des Eurofighter, an der Abstimmung teilzunehmen. Es müssen ausreichend Wahlurnen verfügbar sein (große, feste Kartons). Die Stimmzettel offensiv" unter den Passanten verteilen und zur Abstimmung auffordern.

Abgeordnete einbeziehen:

Wahlkreisabgeordnete können bereits zur Aktion selbst eingeladen werden (z.B. als Wahlbeobachter"); spätestens müssen sie mit dem Ergebnis der Abstimmung konfrontiert werden (Hausbesuch oder ähnliches). Die lokalen/regionalen Medien sind selbstverständlich auch anzusprechen.

Ergebnisse melden:

Abstimmungsergebnisse sollen telefonisch (0561/17137 oder 7209534) oder per FAX gemeldet werden (0561/7209533). Falls das Büro im Gewerkschaftshaus nicht besetzt ist, kann auch auf Band gesprochen werden. Die Meldungen müssen folgende Informationen enthalten: Zeitpunkt und Ort der Abstimmung; Zahl der Abstimmenden; Ja-, Nein- Stimmen und Enthaltungen; Zahlen zur Frage 2. Die Abstimmungszettel nach dem Auszählen aufbewahren! Wir lassen uns noch etwas einfallen, ob man mit den gesammelten Zetteln aller Abstimmungen noch eine Aktion (z.B. in Bonn) machen kann.

Abstimmungszettel:

Eine Kopiervorlage für den Abstimmungszettel liegt diesem Brief bei. Ihr könnt die Zettel also in ausreichender Zahl selbst drucken bzw. kopieren. Berechnet die Zahl der benötigsten Abstimmungszettel nicht zu knapp (nichts ärgrlicher, als wenn eine gut laufende Akion abgebrochen werden muß, weil die Zettel ausgehen!). Eine Erfahrung aus Kassel, wo wir vor einem Jahr schon einmal über den Eurofighter in der Innenstadt (Fußgängerzone) haben abstimmen lassen: In 2 ½ Stunden hatten mehr als 800 Passanten ihren Stimmzettel in die Urnen geworfen.

Flugblatt:

Ein sehr informatives und gutes Flugblatt zum Eurofighter kann in größerer Auflage bei der IPPNW angefordert werden. (IPPNW, Körtestr. 10, 10967 Berlin; Tel. 030/6930244, FAX 6938166)


Zentrale Stelle für die Abstimmungsaktionen:

Kasseler Friedensforum, c/o DGB Kreis Kassel, Spohrstr. 6, 34117 Kassel.

Tel. 0561/17137 oder 7209534; FAX 0561/7209533


Abstimmung

Frage 1:

Sind Sie für die Anschaffung des Jagd- und Kampfflugzeugs "Eurofighter 2000"? (Gesamtkosten mindestens 23 Mrd. DM)
ja O
nein O
Keine Meinung O

Frage 2:

Wofür sollten die Mittel, die bei einem Verzicht auf den "Eurofighter 2000" eingespart werden, Ihrer Meinung nach eingesetzt werden? (Mehrfachnennungen möglich)

Für
- Schaffung von Ausbildungsplätzen O
- andere Waffen für die Bundeswehr O
- sozialen Wohnungsbau O
- Umweltschutz O
- Frauenförderung O
- Investitionen im Straßenbau O
- Verbesserung des Gesundheitswesens O
- anderes, nämlich: ______________________________________________________

Den Abstimmungszettel bitte in die vorbereiteten Wahlurnen werfen. Vielen Dank!
Der Abstimmungszettel kann als Word Document 6.0 zur Druck- und Copyvorlage geladen werden.



Created: 12.10.97 Updated: 30.12.1998